Allgemein rss

Arte Generali bedient sich weiter bei der Konkurrenz

 Leute – Aktuelle Personalien  Für den Aufbau eines neuen Versicherers wie der Arte Generali sind gute Mitarbeiter besonders wichtig. Am ehesten findet man diese bei der Konkurrenz. Allerdings ist bei Kunstversicherern die Auswahl nicht besonders groß. Die Arte Generali scheint vor allem die Axa zu favorisieren. Nach dem CEO für den neuen Kunstversicherer hat sie nun auch die Leiterin für das deutsche Geschäft sowie den Underwriting-Chef bei Axa Art abgeworben. Außerdem: Die London Market Group hat einen neuen Vorsitzenden, … Lesen Sie mehr ›

D&O: Schwieriger US-Markt

Deutsche Unternehmen, die in den klagefreudigen USA aktiv sind, sehen sich bereits seit Längerem steigenden Prämien für ihre D&O-Versicherung gegenüber. Künftig könnte das Umfeld für sie noch rauer werden. Der Trend zu mehr Wertpapier-Sammelklagen gegen börsennotierte Unternehmen vor US-Gerichten scheint ungebrochen. Auch für ausländische Firmen, deren Wertpapiere nur indirekt über sogenannte Stellvertreterzertifikate in den USA gehandelt werden, wird es eng. … Lesen Sie mehr ›

Opportunities and Risks – Chinas neue Seidenstraße

 Meinung am Mittwoch  Die von der chinesischen Regierung ausgerufene Initiative für eine neue Seidenstraße bedeutet für die nächsten Jahre Milliarden-Investitionen. Für internationale Unternehmen bieten sich hier enorme Chancen, es drohen aber auch vielfältige Risiken politischer und wirtschaftlicher Art. Auch Versicherer, die hier aktiv werden wollen, brauchen ein gut aufgestelltes Risikomanagement. … Lesen Sie mehr ›

DFSI sorgt sich um Finanzkraft der Lebensversicherer

Nur fünf Lebensversicherer können vergleichsweise sorgenfrei in die Zukunft schauen. Zu diesem Ergebnis kommt das Deutsche Finanz-Service Institut, das die Substanzkraft, Ertragsstärke, Kundenzufriedenheit, Bestandssicherheit und Kundenperformance der 60 größten Lebensversicherer in Deutschland untersucht hat. Nach Einschätzung des Kölner Analyseunternehmens gibt die geringe Substanz- und Ertragskraft bei vielen Gesellschaften Anlass zur Sorge. … Lesen Sie mehr ›

Cyberversicherung – ein Wachstumsmarkt?

Versicherungsaufseher Frank Grund mahnt Versicherer zur Vorsicht beim Zeichnen von Cyberrisiken. Sie sollten die Kumulrisiken nicht unterschätzen und die Chancen der Prämieneinnahmen aus den Policen nicht überschätzen, riet er bei der Euroforum-Haftpflichtkonferenz in Hamburg. Prognosen mit zweistelligen Wachstumsraten hält er für ungerechtfertigt. Der Cybermarkt werde eher moderat zulegen, glaubt Grund. Ein Blick in die USA scheint ihm Recht zu geben. … Lesen Sie mehr ›

Industriekunden fordern mehr Mut von Versicherern

Was haben der Haftpflichtversicherungsmarkt für Pharma- und Luftfahrtrisiken gemeinsam? In beiden Segmenten tummeln sich viel zu wenig Anbieter, beklagten Stephan Schröder und Sebastian Vogel, Versicherungseinkäufer von Merck und Airbus, auf der Euroforum-Haftpflichtkonferenz in Hamburg. Durch den fehlenden Wettbewerb mangele es an Druck, neue, innovative Deckungen gemeinsam mit Kunden zu entwickeln. Die beiden stellten der Versicherungsbranche ein denkbar schlechtes Zeugnis aus. … Lesen Sie mehr ›

KPMG: Kein Vorbeikommen an Ökosystemen

Die Versicherer müssen sich im Kompositbereich auf einen erheblichen Bedeutungszuwachs von Ökosystemen einstellen, die sich um einzelne Kundenbedürfnisse herum aufbauen. Im Jahr 2030 wird rund ein Drittel des aktuellen Profits der Branche in solchen Netzwerken und damit auch von anderen Anbietern verdient werden, prophezeite Christof Hasenburg, Partner des Beraters und Wirtschaftsprüfers KPMG, in Berlin. Auf der Kostenseite sieht er bislang noch keine großen Spareffekte durch die Digitalisierung, diese würden aber noch kommen. … Lesen Sie mehr ›

Maersk: Ärger wegen veralteter IT-Systeme

Der 2017 von einem schweren Cyberangriff getroffenen Reederei Maersk steht erneut Ärger mit Versicherern und Lebensmittelfirmen ins Haus. Insgesamt 18 Unternehmen, darunter Allianz, Axa, die spanische Generali-Einheit und Chubb Europe, haben den dänischen Konzern vor einem Londoner Gericht wegen verdorbener Waren auf Schadenersatz von mehr als 1,1 Mio. Dollar verklagt. Maersk macht den Cyberangriff für die Schäden verantwortlich, die Kläger führen jetzt die veralteten IT-Systeme der Reederei als wahren Grund an. … Lesen Sie mehr ›

Generali rückt Kundenbindung in den Fokus

 Leute – Aktuelle Personalien  Im Rahmen des 2015 gestarteten Strategieprogramms hat sich die deutsche Generali die Kundenbindung auf ihre Fahnen geschrieben. Jetzt geht der Versicherer noch einen Schritt weiter. Bei mehreren deutschen Töchtern wird im Vorstand das Ressort „Entwicklung und Implementierung der Life-Time Partner Strategie“ geschaffen. Die Leitung übernimmt Benedikt Kalteier, der bereits zwei andere leitende Funktionen im Konzern innehat. Außerdem steigt Stefanie Schlick in den Vorstand der Dialog Versicherung auf. … Lesen Sie mehr ›