Rückversicherer rss

Pina Albo: Größer ist nicht immer besser

Axa hat XL geschluckt, AIG übernahm Validus, Covéa will Scor kaufen – in der Rückversicherungsbranche stehen die Zeichen auf Konsolidierung. Das heißt aber nicht, dass für kleine Nischenanbieter kein Platz mehr ist, sagte Pina Albo, langjährige Managerin der Munich Re und seit 1. Februar Chefin des Bermuda-Anbieters Hamilton Insurance Group. Ihrer Ansicht nach ist der Trend zu Fusionen und Übernahmen das letzte, was vom traditionellen Rückversicherungszyklus übrig geblieben ist. … Lesen Sie mehr ›

Gossmann gründet neuen Risikoträger

Arndt Gossmann, Gründer und bis Februar 2017 Chef des Run-off-Spezialisten Darag, geht mit einem neuen Risikoträger an den Start. Er soll europäischen Schaden- und Unfallversicherern eine Alternative zum klassischen Run-off bieten. Statt große Bestände zu übernehmen, die schon lange für das Neugeschäft geschlossen sind, bietet Gossmann den Versicherern eine fortlaufende Übertragung einzelner Policen an, die bereits gekündigt sind, aber noch eine gewisse Restlaufzeit haben. Unterstützt wird er von der Munich Re, die einen Großteil der Risiken in Rückdeckung nimmt. … Lesen Sie mehr ›

Munich Re holt von Bomhard zurück

 Leute – Aktuelle Personalien  Nikolaus von Bomhard, ehemaliger Vorstandsvorsitzender des Rückversicherers Munich Re, kehrt zum Konzern zurück. Sein ehemaliger Arbeitgeber hat den 62-Jährigen für den Posten des Aufsichtsratsvorsitzenden vorgeschlagen. Bei der Hauptversammlung der Munich Re im März 2019 kann von Bomhard damit zum Nachfolger von Aufsichtsratschef Bernd Pischetsrieder gewählt werden, der ebenso wie Henning Kagermann nicht erneut zur Wahl antritt. Als weiteres Mitglied des Munich Re-Aufsichtsrats wurde Karl-Heinz Streibich vorgeschlagen. … Lesen Sie mehr ›

Gregor Köhler wird selbstständiger Berater

 Leute – Aktuelle Personalien  Gregor Köhler, ehemaliger Hauptbevollmächtigter für Deutschland beim Industrieversicherer Berkshire Hathaway Specialty und Vorstand bei der Gesellschaft in London, ist als Versicherungsberater wieder in der Branche aufgetaucht. Er hat sich mit der Kanzlei Köhler selbstständig gemacht. Außerdem: Der Insurtech Hub München hat mit Manuel Holzhauer einen neuen Managing Director. Er kommt von der Munich Re. Erin Browne ist ab sofort Managing Director und Portfoliomanagerin beim Assetmanager Pimco. … Lesen Sie mehr ›

Großbritannien setzt trotz Brexit auf Solvency II

Britische Versicherer müssen sich nach dem EU-Austritt Großbritanniens wohl weiterhin nach den europäischen Eigenkapitalregeln Solvency II richten. Großbritannien will an der Regelung festhalten. Das geht aus einem Entwurf einer Rechtsverordnung des Finanz- und Wirtschaftsministeriums hervor. Der Vorstoß enttäuscht Hoffnungen britischer Gesellschaften auf gelockerte Anforderungen, er dürfte jedoch die Aussichten auf einen besseren Zugang zum europäischen Versicherungsmarkt verbessern. Angesichts des Brexit stehen britische Versicherer und die Töchter von europäischen Gesellschaften in Großbritannien vor zahlreichen ungeklärten Fragen. … Lesen Sie mehr ›

Panitz übernimmt weitere Rolle bei der Bayerischen

 Leute – Aktuelle Personalien  Der 31-jährige Michael Panitz hat beim Versicherer die Bayerische eine weitere leitende Position übernommen: Er ist seit Oktober stellvertretender Leiter des Exklusivvertriebs, neben seiner Anstellung als Geschäftsführer der Bayerischen Online-Versicherungsagentur und -Marketing GmbH und als Leiter der Bayerischen Finanzberatungs- und Vermittlungs-GmbH. Außerdem: Joachim Jung ist seit Oktober Gewerkschaftssekretär der Neuen Assekuranz Gewerkschaft. Die Deutsche Rück bestätigt Berichte des Versicherungsmonitors, dass Achim Bosch neuer Vorstand des Rückversicherers wird, ebenso wie des Verbands öffentlicher Versicherer. … Lesen Sie mehr ›

Sturm und Hagel kosten Versicherer Milliarden

Das Naturkatastrophenjahr 2017 war durch wenige, aber dafür besonders heftige Stürme sowie zahlreiche lokale Unwetter geprägt. Sie haben die deutsche Versicherungswirtschaft 2,9 Mrd. Euro gekostet, nach 2,5 Mrd. Euro im Vorjahr, so der Naturgefahrenreport des Gesamtverbands der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Den Löwenanteil der Schäden verursachten Sturm und Hagel, Elementarschäden und Hochwasser machten nur 10 Prozent an der Gesamtbelastung aus. Für 2018 erwartet der Verband Schaden-Rekordwerte – zum einen wegen der schweren Winterstürme, zum anderen wegen der lange anhaltenden Trockenheit im … Lesen Sie mehr ›