Archiv ‘Lloyd’s of London’

Lloyd’s-Sanierung trifft auch Dual

Der Londoner Versicherungsmarkt Lloyd’s of London will seine Profitabilität erhöhen. Zahlreiche Syndikate wurden aufgefordert, ihre Profitabilität zu verbessern und haben sich dafür aus einigen Sparten verabschiedet. Im November 2018 stellte das zu Scor gehörende Channel Syndicate plötzlich sein Financial Lines-Geschäft ein. Das traf auch den Kölner Assekuradeur Dual, der mit Channel zusammengearbeitet hatte und die Lücke stopfen musste, berichtete Geschäftsleitungsmitglied Olaf Jonda auf der Financial Lines-Fachtagung von Dual. Im vergangenen Jahr konnte Dual außerdem mit der R+V einen weiteren großen deutschen Versicherer neben der Allianz als Partner gewinnen. … Lesen Sie mehr ›

Luftfahrtversicherer mit Klausel für Silent Cyber

Britische Luftfahrtversicherer wollen auf Druck von der Finanzaufsicht PRA ihr Silent Cyber-Risiko in den Griff bekommen und haben dafür eine Klausel erarbeitet, mit der sie sich vor Kumulschäden aus dem Bereich schützen können. Ihr Vorschlag basiert auf einem Passus, der in Verbindung mit der üblichen erweiterten Luftfahrthaftpflichtversicherung verwendet werden könnte. Die sogenannte Comprehensive Software Limitation Clause soll bei Schäden durch Softwarefehler und Schadprogramme die Haftpflichtversicherungssummen auf das von den Flugaufsichtsbehörden vorgeschriebene Minimum für Flugzeugbetreiber begrenzen. … Lesen Sie mehr ›

Axa mit neuer Personalchefin

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Axa Deutschland hat ab Oktober eine neue Personalchefin: Sirka Laudon übernimmt das Ressort mit dem klingenden Namen „People Experience“. Chef Alexander Vollert hatte den Bereich kommissarisch geleitet, seit Laudons Vorgängerin Wiebke Köhler den Versicherer im vergangenen Jahr verlassen hatte. Laudon hatte bisher noch nicht für einen Versicherer gearbeitet, bringt aber Erfahrung in Sachen digitaler Transformation mit. Außerdem: Der ehemalige Finanzchef von Lloyd’s of London John Parry wechselt zum Abwickler Armour Group. Frédéric de Courtois, General Manager der Generali Group, ist neuer Vizepräsident des Verbands Insurance Europe. … Lesen Sie mehr ›

Ulrich Knemeyer wird stellvertretender VGH-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Ulrich Knemeyer (Bild), Vorstandsmitglied der VGH Versicherungen, steigt bei der zum Sparkassenlager gehörenden Hannoveraner Gesellschaft zum stellvertretenden Vorstandsvorsitzenden auf. Außerdem: Digital-Experte Jörg Ziesche soll zum 1. Mai 2019 Vertriebsvorstand bei der DA Direkt werden, dem Direktversicherer der deutschen Zurich-Gesellschaft. Und: Will Curran ist neuer Leiter des Rückversicherungsgeschäfts von Tokio Marine Kiln, einer Spezialversicherungstochter des japanischen Versicherungskonzerns Tokio Marine. … Lesen Sie mehr ›

Felske verlässt Generali

 Leute – Aktuelle Personalien   Die Generali Deutschland verliert ihren langjährigen Vertriebsexperten Bernd Felske. Der Maklervertriebschef ist überraschend aus dem Unternehmen ausgeschieden. Der Versicherer führt private Gründe für den Weggang an. Seine Nachfolge tritt Stefanie Schlick an. Zudem hat der Dienstleister Omnius den Versicherungsexperten Joost Heideman als strategischen Berater gewonnen. Chief Risk Officer Hilary Weaver verlässt den Versicherungsmarkt Lloyd’s of London. … Lesen Sie mehr ›

Brexit bremst M&A aus

Der Trend zu einer steigenden Zahl der Fusionen und Übernahmen (M&A) in der Versicherungsbranche, der sich im vergangenen Jahr gezeigt hatte, wird nicht anhalten. Die Kanzlei Clyde & Co. erwartet, dass die Unsicherheiten um den Brexit und der Handelsstreit zwischen den USA und China den M&A-Aktivitäten im ersten Halbjahr 2019 einen Dämpfer verpassen werden. Für das zweite Halbjahr rechnen die Experten aber wieder mit einer Erholung des Marktes. Übernahmeziele sieht Clyde & Co unter anderem im Lloyd’s-Markt, wo sich viele Syndikate von Geschäft trennen. … Lesen Sie mehr ›

Virtuelle Realität: Große Chancen für Versicherer

Big Data und künstliche Intelligenz sind in der Versicherungswirtschaft in aller Munde. Der Versicherungsmarkt Lloyd’s of London hat sich jetzt in einer Studie einem weniger beachteten Thema, der immer digitaler werdenden Welt gewidmet: Der virtuellen Realität. Weil sie bei immer mehr Unternehmenskunden zum Einsatz kommt und neue Risiken mit sich bringt, eröffne sie Versicherern große Chancen, glaubt Lloyd’s. Das gelte nicht nur für neue Produkte und Services. Anbieter könnten die Technik auch selbst nutzen, um ihre Prozesse zu verbessern. … Lesen Sie mehr ›

Neuer Vorstand für die VHV

 Leute – Aktuelle Personalien  Sebastian Stark wird ab dem kommenden Jahr den neu geschaffenen Vorstandsposten für Risk & Solvency bei der Hannoveraner VHV übernehmen. Damit reagiert die VHV darauf, dass Aufsichtsthemen immer größeren Anteil an der Arbeit der Versicherer einnehmen. Außerdem: Sonja Rottiers wird die Leitung der europäischen Lloyd’s-Tochter in Brüssel übernehmen, und der Großmakler Marsh hat eine Reihe von Personalien im Zuge der Übernahme von JLT bekannt gegeben. … Lesen Sie mehr ›

Extremus kauft nicht mehr bei Lloyd’s

Wegen des bevorstehenden Ausstiegs Großbritanniens aus der EU will der deutsche Terrorversicherer Extremus keinen Rückversicherungsschutz mehr auf dem Londoner Markt kaufen. Für das kommende Jahr habe sich die Gesellschaft Alternativen gesucht, um die rechtlichen und regulatorischen Unsicherheiten durch den Brexit zu vermeiden, sagte Extremus-Chef Thomas Leicht. Damit hat bereits ein zweiter Anbieter auf dem Kontinent wegen des Brexit die Reißleine beim Geschäft mit London gezogen. … Lesen Sie mehr ›

Ergo Vorsorge mit zwei neuen Vorständen

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Ergo Vorsorge Lebensversicherung bekommt zwei neue Vorstände: Jan Niebuhr (Bild), der im November von der Wirtschaftsprüfungsgesellschaft PwC zur Ergo gewechselt war, wird das neue Ressort Betriebliche Altersversorgung leiten. Markus Krawczak von der Stuttgarter wird den Maklervertrieb Leben verantworten. Außerdem rückt beim Versicherungsmarkt Lloyd’s Neil Maidment, bisher Chief Underwriting Officer von Beazley, als nicht-exekutives Mitglied in den Vorstand auf. Der Dachverband der weltweiten Versichererverbände Global Federation of Insurance Associations hat mit Recaredo Arias einen neuen Präsidenten gewählt. … Lesen Sie mehr ›

EU: Keine Probleme bei Vertragskontinuität nach Brexit

Die EU geht davon aus, dass auch nach dem Brexit die Kontinuität von Versicherungsverträgen gewährleistet ist. Zum einen seien sehr viel weniger Verträge von diesem Problem betroffen, als bisher angenommen, schreibt der Brexit-Beauftragte des EU-Parlaments Guy Verhofstadt in einem Brief. Zum anderen würden die Drittstaatenregelungen der einzelnen Mitgliedsstaaten dafür sorgen, dass die verbleibenden Verträge auch nach dem Brexit gültig bleiben. Allerdings ermahnt er Versicherer, selbst dafür Sorge zu tragen, dass ihre Policen nach dem Austritt Großbritanniens aus der EU gültig sind. … Lesen Sie mehr ›