Kommentare rss

Mögliche Deckungslücke in der D&O-Versicherung

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Am 20. Juli 2018 hat das Oberlandesgerichts Düsseldorf ein Urteil verkündet, das für einigen Wirbel in der Versicherungslandschaft gesorgt hat: Der Versicherungsschutz einer D&O-Versicherung umfasst laut Urteil nicht den Anspruch einer insolvent gewordenen Gesellschaft gegen ihren versicherten Geschäftsführer, falls dieser insolvenzrechtswidrige Zahlungen geleistet hat. Denn – so die Begründung des Senats – der Haftungsanspruch nach dem GmbH-Gesetz sei mit einem in der D&O-Versicherung versicherten Anspruch auf Schadensersatz nicht vergleichbar. Auch wenn diese Rechtsauffassung zu … Lesen Sie mehr ›

Kehrtwende im Heilwesen?

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Diskussion um die Heilwesen-Haftpflichtversicherung, SZ-Konferenz „Die CFO-Agenda“ und Workshop bei der Gothaer zum Thema Künstliche Intelligenz. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Die Daten, die Bank und der Versicherer

 Herbert Frommes Kolumne  Die niederländische Bankengruppe ING hat im Juni eine weitreichende Kooperationsvereinbarung mit der Axa geschlossen. Kunden der Bank können künftig online Schaden- und Unfallpolicen, Krankenzusatzverträge und Lebensversicherungen kaufen. Das Modell hat eine große Zukunft – weil die ING sehr viel über ihre Kunden weiß und diese Daten für passgenaue Versicherungsangebote nutzen wird. Wenn sich die beiden Seiten in der Zusammenarbeit nicht zerstreiten, ist das Modell unschlagbar. … Lesen Sie mehr ›

Andreas Berger Kolumne

Es kommt was auf uns zu

 Meinung am Mittwoch  Wenn es um Versicherungspolicen geht, dann warnen Verbraucherschützer gerne vor einer übertriebenen Absicherungs-Mentalität der Deutschen. Ob das wahr ist, müssen andere beurteilen. Ich für meinen Teil kann nur für die Industrieversicherung sprechen – und da kann trotz einer jährlichen Überprüfung des Versicherungsschutzes, verbunden mit einer professionellen Risikobewertung und Wertanalyse noch immer nicht von einer Überversicherung in den meisten Unternehmen gesprochen werden. Die Gründe dafür sind vielfältig und haben auch mit mangelnder Weitsicht zu tun. Hier sind … Lesen Sie mehr ›

Rückkehr zur materiellen Versicherungsaufsicht droht

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Regulierungsthemen in der Versicherungswirtschaft stoßen zunehmend auf politisches Interesse. Das gilt vor allem für Bestandsübertragungen von Lebensversicherern oder Pensionskassen. Das hat auch Auswirkungen auf die Praxis der Finanzaufsicht BaFin. Sie hat bereits ein Aufsichtsniveau eingeführt, das sich nicht ohne Weiteres aus den gesetzlichen Vorgaben ableiten lässt. Dabei beruft sie sich auf die Wahrung der Belange der Versicherten. Hier droht die Gefahr, dass die BaFin zur früheren materiellen Versicherungsaufsicht zurückkehrt, die eigentlich als verabschiedet galt. … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Die Übernahmewelle rollt

 Herbert Frommes Kolumne  Die Scor-Führung unter Denis Kessler hat das Übernahmeangebot des französischen Erstversicherers Covéa abgelehnt. Covéa wollte 8,3 Mrd. Euro zahlen, ein Aufschlag von 21 Prozent auf den Börsenkurs. Kessler hatte gute Gründe für seine Entscheidung. Aber es wird nicht das letzte Angebot für Scor sein. Ohnehin steht die Branche vor einer Welle von Übernahmen und Zusammenschlüssen. Der Deal zwischen Axa und XL war erst der Anfang. Zu den Gründen für die neu zu spürende Bewegung zählen ausgerechnet … Lesen Sie mehr ›

Ausschließlichkeitsvertrieb – ein Auslaufmodell?

 Meinung am Mittwoch  Das Ende der Ausschließlichkeit (AO) wurde schon häufig und von vielen vermeintlichen Experten prognostiziert. Die AO sei antiquiert und überaltert, verkaufe überteuerte Versicherungsprodukte am Bedarf vorbei und würde mit ihren Kunden ohnehin bald aussterben. Zudem würde in Zeiten von Insurtechs, Digitalvertrieb und modernen Customer Journeys ein traditioneller AO-Vertrieb nur schwer seinen Platz finden. Die Zukunft sähe eben anders aus als Versicherungsprodukte mit Stift und Papier beim Kunden auf dem Sofa zu verkaufen. Doch ist das wirklich … Lesen Sie mehr ›

Big Data und die Lebenswirklichkeit

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Die Finanzaufsicht BaFin malt in ihrem aktuellen Zukunftsbericht das Bild einer schönen neuen Welt, in der Big Data und künstliche Intelligenz der Assekuranz riesige Chancen eröffnen. Solche Träume dürften aber schnell an der Realität scheitern. So verlangt der deutsche Gesetzgeber in der nationalen Umsetzung der EU-Vermittlerrichtlinie IDD sogar die Papierform für vorvertragliche Ratschläge, was den Digitalisierungsbemühungen der Versicherer schnell einen Strich durch die Rechnung machen kann. … Lesen Sie mehr ›

Zwei Pleiten und eine Lehre

 Kommentar  In der Welt der deutschen Fintechs gab es diese Woche gleich zwei Pleiten. Cringle und Lendstar, zwei Anbieter von Bezahllösungen für Privatpersonen, mussten Insolvenz anmelden. Aus den USA kommt die Nachricht, dass die wichtigsten Insurtechs zwar ordentlich wachsen, aber kein Geld verdienen. Eine gute Nachricht für etablierte Anbieter ist das allerdings nicht. Vor allem, wenn man sich die wirklichen Gründe für das Scheitern von Cringle und Lendstar ansieht. … Lesen Sie mehr ›

Gestalten oder gestalten lassen?

 Meinung am Mittwoch  Für die Unternehmenssteuerung gibt es nur zwei Gewissheiten: Die Unsicherheit und die Geschwindigkeit des Wandels werden weiter zunehmen. Wie will man so „richtige“ Entscheidungen treffen? Statt in Schockstarre zu verfallen, ist aktiver Gestaltungswille und die Veränderungsbereitschaft aller Beteiligten gefragt. … Lesen Sie mehr ›