Kommentare rss

Herbert Fromme

Die große Wette auf Fonds Finanz

 Herbert Frommes Kolumne  Dieser Deal könnte Geschichte machen. Das britische Private Equity-Unternehmen HG Capital kauft 60 Prozent an dem Münchener Maklerpool Fonds Finanz für einen dreistelligen Millionenbetrag. Glückwunsch an die Fonds Finanz-Gründer und jetzigen Minderheitseigner Norbert Porazik und Markus Kiener. Aber was treibt einen milliardenschweren Londoner Investor, in einen deutschen Maklerpool zu investieren? Es geht um die Kundenschnittstelle – und Einkaufsmacht bei den Versicherern. … Lesen Sie mehr ›

Auf den Hund kommen – aber schnell

 Meinung am Mittwoch  Die Zeiten sind vorbei, in denen zwischen einem Versicherungsantrag und der Versendung der Police einige Tage bis Wochen ins Land gehen konnten. Kunden möchten heutzutage ihre Versicherungsthemen sofort erledigt wissen, wie die momentan boomende Tierversicherung zeigt. Das ist noch nicht bei allen Versicherern angekommen. Sie sollten sich ein Beispiel an den Vierbeinern nehmen, die ihre Kunden bei ihnen versichern wollen. … Lesen Sie mehr ›

Feuer: „Generalklausel“ muss auf den Prüfstand

 Legal Eye – Die Rechtskolumne  Die Obliegenheit des Versicherungsnehmers zur Einhaltung von Sicherheitsvorschriften ist regelmäßiger Bestandteil von Sachversicherungsverträgen. Eine zweifelhafte „Generalklausel“ dient Versicherern bei der Regulierung von Brandschäden als Einfalltor, um Verhandlungsdruck auf Versicherungsnehmer auszuüben oder Leistungen zu kürzen. Sie muss auf den Prüfstand gestellt werden. … Lesen Sie mehr ›

Gestresste Versicherer

 Was die Woche bringt  An dieser Stelle nehmen wir die Themen der kommenden Woche in den Blick und stellen wichtige Branchentermine vor. Dieses Mal: Veranstaltung des Gesamtverbands der versicherungsnehmenden Wirtschaft zur Versicherung von Forderungsausfällen, Ergebnisvorstellung der Eiopa zu den Stresstests bei Versicherern und Jahresendpressekonferenz der Gothaer … Lesen Sie mehr ›

Herbert Fromme

Zwei Run-offs und ein Vertriebsskandal

 Herbert Frommes Kolumne  Die Lebensversicherung liefert zurzeit reichlich Schlagzeilen. Die Allianz gibt einen Großteil ihres US-Lebensgeschäfts in den externen Run-off. Die Signal Iduna schließt ihren Lebens-Versicherungsverein und gründet eine neue Gesellschaft. Gleichzeitig geht es den Vertrieben so gut, dass sie richtig frech werden können – so wie die DVAG mit dem Verlangen nach Kickbacks von Fonds. Die unterschiedlichen Schicksale von Versicherern und Vertrieben haben auch mit dem Ungleichgewicht bei der jeweiligen Aufsicht zu tun. … Lesen Sie mehr ›

Hätte schlimmer kommen können

 Kommentar  Es hätte schlimmer kommen können, so lässt sich das Grundgefühl in der Branche zum Regierungswechsel in Berlin zusammenfassen. Das gilt für das schwache Wahlergebnis der Linken, setzt sich über die Verhandlungen der Ampel-Parteien fort und mündet in der Verteilung der Ministerposten. Allerdings: Im Koalitionsvertrag fehlen zur Erleichterung der Branche zwar ungeliebte Projekte, er ist aber auch vage gehalten. Außerdem sind Koalitionsverträge erfahrungsgemäß nicht in Stein gemeißelt. … Lesen Sie mehr ›

Cyberrisiko bringt Herausforderungen

 Meinung am Mittwoch  Angesichts zunehmender Schadenfälle stellen Cybergefahren alle Marktteilnehmer vor besondere Herausforderungen. Von Seiten der Unternehmen sind hohe IT-Sicherheitsstandards und gute Notfallpläne gefragt. Da die Versicherungskapazitäten knapper werden und die Preise steigen, kommt auch die Einbindung von Captives immer mehr ins Gespräch. Andererseits muss auch die Versicherungsbranche überlegen, wie sie weiter verfahren möchte. Der derzeitige Markt ist wie eingefroren, was für die Kunden keine zufriedenstellende Situation ist. … Lesen Sie mehr ›

Corona unter Palmen

 Kommentar  Im Urlaub an Covid-19 erkrankt und die Versicherung deckt es nicht ab? Das ist inakzeptabel. Das Corona-Virus ist ein Teil unseres Alltags geworden und müsste als solcher mittlerweile auch in jeder Reisepolice versichert sein. Wer als Versicherer wartet, bis ein Kunde anruft und nach Zusatzdeckung in Pandemie-Zeiten fragt, sollte sich selbst nicht „Kümmerer“ nennen. … Lesen Sie mehr ›