Insurtech rss

Neodigital kooperiert mit Cross-Seller 35up

Die Cross-Selling-Plattform 35up hat eine Kooperation mit dem Digitalversicherer Neodigital geschlossen. Online-Händler können ihre Produkte künftig zusammen mit einer Gegenstandsversicherung anbieten. Bei einem Abschluss profitieren sie von einer Provision. Als erster Shop startet die Plattform für generalüberholte Smartphones und Computer Refurbishedstore.de mit dem Angebot. Neodigital setzt große Hoffnung auf den Bereich Embedded Insurance. … Lesen Sie mehr ›

Insurtech Coalition kauft Risikoträger von Munich Re

Bei dem Cyber-Insurtech Coalition läuft es gerade wie am Schnürchen. Nach der millionenschweren Finanzierungsrunde und drei Neuernennungen im Führungsteam verkündet das US-Start-up jetzt einen bedeutenden Deal. Der Assekuradeur übernimmt den Risikoträger Digital Affect Insurance Company von der Munich Re-Tochter Digital Partners, um künftig als vollwertiger Versicherer tätig zu sein. Digital Affect ist – anders als ihr Name vermuten lässt – eine Firma mit langjähriger Geschichte. … Lesen Sie mehr ›

Peak Re mit neuem Underwriting-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Piotr Nowakowski macht beim Rückversicherer Peak Re Karriere. Nur acht Monate nach seinem Wechsel vom Schweizer Rückversicherer Echo Re steigt er bei seinem neuen Arbeitgeber bereits auf und wird neuer Chief Underwriting Officer. Außerdem: Das Insurtech Corvus hat einen neuen Vorstandschef und Willis Towers Watson eine Leiterin für den Bereich Ökosystem-Resilienz. … Lesen Sie mehr ›

Markel setzt auf KI-Start-up

 Exklusiv  Der Versicherer Markel will durch den Einsatz künstlicher Intelligenz (KI) Kosten einsparen, die Kundenzufriedenheit steigern und Prozesse beschleunigen. Helfen soll dabei das KI-Start-up Deepopinion aus Innsbruck, das repetitive, textbasierte Prozesse automatisiert. Markel-Manager Martin Ossadnik (Bild) und Deepopinion-Mitgründer Stefan Ramershoven sprechen im Interview über die Zusammenarbeit, die Probleme der Branche und die Grenzen der KI. … Lesen Sie mehr ›

Lemonade auf dem Weg zur Profitabilität

Das US-amerikanische Vorzeige-Insurtech Lemonade machte auch im zweiten Quartal 2022 Verlust. Mit rund 68 Mio. Dollar lag er sogar höher als im Vorjahreszeitraum. Trotzdem kündigten die Co-Chefs Shai Wininger und Daniel Schreiber an, dass Lemonade bald profitabel sein werde. Dazu trägt nicht unerheblich die Übernahme des Kfz-Versicherers Metromile bei. … Lesen Sie mehr ›

Leue bleibt Talanx-Chef

 Leute – Aktuelle Personalien  Die Hannoveraner Talanx hat den Vertrag ihres Vorstandsvorsitzenden Torsten Leue vorzeitig verlängert. Er soll nun bis 2028 an der Spitze des Unternehmens stehen. Außerdem: Beim Großmakler Aon gibt es Veränderungen in der Führungsebene und der Cyber-Assekuradeur Coalition besetzt gleich drei Spitzenpositionen auf einmal. … Lesen Sie mehr ›

Wefox-Versicherer eröffnet deutsche Niederlassung

Wefox Insurance, die Liechtensteiner Versicherungstochter der Wefox-Gruppe, will das Geschäft in Deutschland stark ausbauen und eröffnet dafür eine erste Niederlassung in Deutschland. Über die Präsenz in Berlin will der Versicherer, der früher unter dem Namen One auftrat, das Geschäft mit Vertrieben, Mehrfachagenten, Assekuradeuren und Affinity-Partnern stark ausbauen. Außerdem nimmt das Unternehmen neue Policen in sein Angebot auf. … Lesen Sie mehr ›

Gallagher Re: Das Ende der Überbewertung für Insurtechs

Junge Versicherungs-Start-ups werden besonders schwer von der aktuell unsicheren Marktsituation getroffen. In den ersten sechs Monaten 2022 sanken die Investitionen in Insurtechs laut einem Bericht des Rückversicherungsmaklers Gallagher Re um 50,2 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Darin sieht Gallagher Re eine notwendige Marktbereinigung, die den aufgeblasenen Bewertungen ein Ende setzt und die Insurtech-Spreu vom Weizen trennt. Besonders interessant ist die Entwicklung in Großbritannien, Deutschland und Frankreich. … Lesen Sie mehr ›

Helvetia setzt aufs Eigenheim

Der Schweizer Versicherer Helvetia hat ein neues Immobilienportal aufgebaut. Die Helvetia Immoworld vereint die Themen Immobilienkauf, -verkauf, -versicherung und -finanzierung. Mit dem neuen Portal will der Versicherer sein Ökosystem „Home“ stärken. Immoworld ist eng mit der Helvetia-Tochter Moneypark verbunden, die beinahe dieselben Leistungen anbietet. … Lesen Sie mehr ›

Element übernimmt Mailo-Bestände

Der digitale Kölner Gewerbeversicherer Mailo gibt seine Bestände an Element in Berlin ab. Künftig wird Mailo als Assekuradeur und technischer Dienstleister tätig sein. Der hohe Kapitalbedarf und die Anforderungen der Aufsicht machten das Geschäft als Risikoträger zunehmend unattraktiv. Element dagegen baut seine Position weiter aus. Gerade erst hat das Unternehmen frisches Geld geholt und die frühere leitende Axa-Managerin Astrid Stange in den Vorstand berufen. … Lesen Sie mehr ›

Ein schwerer Sommer für Reiseversicherer

 Exklusiv  Reiseversicherer haben es derzeit nicht einfach. Die Situation an vielen deutschen und internationalen Flughäfen scheint außer Kontrolle geraten zu sein. Passagiere müssen viele Stunden anstehen, Flüge werden gestrichen und Gepäck geht verloren. Gleichzeitig mehren sich in den Ferien die Covid-Fälle und viele Reisende sagen ihren Urlaub ab. Die Schäden mancher Versicherer steigen deshalb besonders signifikant. … Lesen Sie mehr ›

Blockchain-Insurtech B3i bestätigt Insolvenz

Nach ersten Medienberichten hat das einst hochgelobte Blockchain-Insurtech B3i jetzt bestätigt, dass es Insolvenz angemeldet hat. Es gebe derzeit nicht genug Unterstützung, um das Unternehmen fortzuführen, schreibt B3i auf seiner Seite. Die letzten Finanzierungsrunden seien erfolglos gewesen. Zu den Anteilseignern des Schweizer Insurtechs gehören 21 namhafte Versicherer und Rückversicherer, darunter auch Munich Re und Allianz. Anscheinend waren sie nicht bereit, das defizitäre Start-up weiter zu finanzieren. … Lesen Sie mehr ›